NEUES AUS DER SEEMANNSKISTE (aktualisiert 17.Juli)


The Restarts – A Sickness of the Mind – lp

www.restarts.co.uk
The Restarts gehören für mich zu den Top Punkbands von der Insel nebenan. Bei jedem ihrer outputs fiebere ich diese entgegen. Natürlich gibt es immer wieder den einen oder anderen Song, welcher eher im Mittelfeld spielt und sie können ihr persönliches Rad nicht neu erfinden, entäuscht wurde ich bisher allerdings nie. Gerade der prägnante Doppelgesang hat es mir unheimlich angetan. Dazu die politischen Texte und die räudigen Riffs. Auf ihren jetzt neuem Album bedienen sie sich altbwährten harten und schnellen Sound, streuen in ein oder anderem Song einmal lockere Skaelemente ein. Die insgesamt 12 Songs gehen richtig gut rotzig rein und verbreiten gut angepisste Stimmung. Der Song „Risky Business“ wirkt mir allerdings etwas unheimlich….ich hatte mir die Scheibe, kurz vor dem kauf der Platte, aus dem Internet gezogen und immer wenn ich den benannten Song im Ohr hörte, zuckte ich zusammen. Das liegt daran, dass die Backgroundstimme im Refrain extrem nach vorne abgemischt ist, als ob eine Geisterstimme seitlich hinzusingen würde. Vielleicht ist es auch nur mein zweites ich, welches mitsingt….kann ich schlecht beurteilen. Kauft euch die quitschgelbe Vinylscheibe inkl. Downloadcode und hört selber rein…..ihr könnt mir ja bescheid geben!
turbotorben

Profit & Murder – Extreme Dislike – 10“
Daran, das diese Combo noch einmal etwas musikalisches herausbringt, hätte ich niemals gedacht. Liegt ihr letztes output doch bereits einige Zeit zurück und auch live haben sie sich rar gemacht. Nun sind sie mit kleiner Umbesetzung zurück und knallen dem ZuhörerIn brutalen abwechslungsreichen D-Beat Geballer um die Ohren. Ihre 8 Songs kommen auf 10“ Vinyl im Klappcover (inkl. Aufnäher), welches wie die Faust aufs Auge paßt. Meinem persönlichem Gefühl würden sie auf 7“ zu erdrückend und auf Longplay zu verloren herüberkommen. Dieses ist natürlich totaler Quatsch, doch das Herz läßt nichts anderes zu wenn ich u.a. dem Refrain „Uniformed Bastard“ des Songs „Truncheon Conceals Missing Brain“ innerlich Mitgröhle…..D-Beat ist halt mehr als nur ein Gefühl…es ist der Herzschlag – Pflichtempfehlung im musikalischem und optischem Sinne!
turbotorben

Moribound Scum – Redneck Execution – tape
Mal wieder ein old school Demotape, welches auf 250 Stück lim. Ist. Darauf befinden sich insgesamt 7 Songs aus einer Mischung alter D-Beat-, Hardcore- und Trashmetalkapellen. Die Braunschweiger versprühen damit eine ordentliche Abwechslung, welche mir bei vielen Neocrustbands fehlen oder Energie, welche mir bei D-Beatgrindcombos durch Eintönigkeit verloren gehen. Allein der Sound scheint den alten Verhältnissen angepaßt zu sein und macht richtig viel Freude zu hören.
turbotorben

Dr. Geek & The Freakshow – Ghoul Shock – lp
www.klabautermann-records.de

Dr. Geek & The Freakshow aus dem Saarland spielen facettenreichen Horrorpunk mit gutem Hang zu abwechslungsreichen Melodien und Gesangslinien. So gibt es auf dem Vinyl vom klassischen Horror-Psycho-Punkrocksongs zudem Stücke wie z.B. „Jack in The Box“, welches irgentwie auch als Hit von BonJovi stammen könnte, wobei dieser Song hier nicht so aufgblasen poppig daherkommt wie von den Amis gespielt werden würde. Weiterer Songs ist auf jeden Fall „Angel From Hell“, welches aus der Feder einer melodischer Streetpunkband kommen könnte. Treibener Punkrocksong ist u.a. „Six Feed Under“, während ich den Song „Horror Movie Double Feature“ wiederum eher den klassischen Horrorpunk zuordnen würde. Ein sehr gute abwechslungsreiche Scheibe wobei ich allerdings als persönlichen Negativpunkt den letzten 13ten Song benennen muß, welches mich mit Irish-Folkmässigen Acusticsound nervt. Das beim schreiben dieser Rezension draußen dunkle böse wolken aufziehen und es Gewittern zu scheint, sollte ein gutes Zeichen sein, daher empfehle ich!
turbotorben

Bad Temper – Enemies For Good – cd
www.klabautermann-records.de

Tulpen aus Amsterdam…lalala….ne, eher ordentlichen Punkrock aus Rotterdam….und zwar 14mal! Bad Temper spielen melodischen druckvollen Punkrock der mich ein wenig an typischen Ami-Punk erinnert. Die Stimme von Sängerin Ashley geht locker rein und die Texte bestechen durch ihre persönlichen Ansichten über sich selbst sowie ihr allgemeinenes Umfeld/empfinden. Das ganze wird zum Teil mit ein paar Chören innerhalb der Refrains begleitet. Dieses gibt eine gute Mischung um eine flotte Sohle auf´s Packet zu legen. Wer auf melodischen, Streetpunkrock angehauchen Stuff steht, kann hier gut und gerne bedenkenlos zugreifen und wer wiederum seiner Freundin/Freund etwas gutes tun möchte, sollte ihr/ihm auf alle Fälle lieber diese CD anstatt nen Sack voller Blumen mitbringen!
turbotorben

Punx‘n Poets – Untergang! Bald! (CD)
www.klabautermann-records.de

Punx´n Poets kommen aus dem ostfriesischem Emden, der Hochburg des Matjes und spielen ordentlichen deutschsprachigen Punkrock. Die Texte haben eine gewisse Eigenwilligkeit an Poesie und sind fern ab vom vermuteten Klischee ala BRD Punkterror und Co. Die Instrumente sind klar und gekonnt gespielt, welches sicherlich darauf zurückzuführen ist, das die vier Herren bereits in Kapellen wie z.B. Johann Janssen, Härter BSE etc. gespielt haben. Im Akkustig Stück „Im Untersten Aller Geschosse“ blitzt dann zudem noch der typisch ostfriesische Sound durch. Unlustige Textzeile ala „willst du ficken…Schneewittchen“…bei dem Lied „Märchenprinz“ wirkt mir allerdings in der Umsetzung ein wenig pubertär (der zeigt auf, dass obszönen Anmachsprüche nicht funktionieren und der Fickspruchäußernde daher nicht nicht zu seinem Ziel kommt) und passt nicht so recht zum Rest der insgesamt 12 Songs. Zudem muß ich für mich persönlich anmerken, daß die Jungs aus Emden das grottenschlechteste Cover seit langen aufzeigen, bei dem sie nicht mal nen Trostpreis gewinnen würden. Zur Strafe müssen se nun beim Lokalsender FRF als Glücksfeen, Lose für die Matjeseimerverlosung aus der Lostrommel ziehen (GROSSES AUGENZWINKERN)!
turbotorben





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: