Archiv für April 2014

Radio Hörsturz #50 2.0 (April 2014)

Radio Hör­sturz #50 2.0 (Jubiläums-Show)

ca. 70 min. Punk­rock, Deutsch­punk, Hard­core, Ge­krus­te, R.A.S.H. und sons­ti­ge Musik mit Kon­zert­da­ten, Infos und Ge­schich­ten aus dem ost­frie­si­schem Punk­rock­le­ben!

100% d.i.y.

free down­load:

https://www.mediafire.com/?p9iqdksv8ex448y

free stream:

http://www.mixcloud.com/alkohol/radio-h%C3%B6rsturz-50-20-april-2014/

Autonomer 1. Mai 2014

Auch die­ses Jahr gibt es in Ol­den­burg wie­der eine au­to­no­me 1. Mai-​De­mo mit an­schlie­ßen­dem Stra­ßen­fest beim Al­ham­bra. Be­ginn ist um 13 Uhr in der Kai­ser­stra­ße/Hbf. Hier nun der Auf­ruf: »Ar­beit | Gei­ßel der Mensch­heit | Ver­flucht seist du bis ans Ende aller Tage | Du, die du uns Elend bringst und Not | Uns zu Krüp­peln machst und zu Idio­ten *nichts gegen Krüp­pel und Idio­ten, das ist nur sym­bo­lisch ge­meint* | Uns schlech­te Laune schaffst und un­nütz Zwie­tracht säst | Uns den Tag raubst und die Nacht | Ver­flucht seist du | Ver­flucht | In Ewig­keit | Amen
… ja, okay, beten wird`s wohl nicht brin­gen, auch nicht mit die­sem wun­der­schö­nen Psalm von Micha­el Stein, einem poe­ti­schen Feind des Lohnar­beits­zwangs. Also mal wie­der am 1. Mai auf die Stra­ße, für ein Leben ohne Aus­beu­tung und Un­ter­drü­ckung und für die Ab­schaf­fung des Ka­pi­ta­lis­mus; ge­mein­sam mit Mil­lio­nen an­de­ren, die ihr Leben nun wirk­lich nicht als das Pa­ra­dies auf Erden wahr­neh­men; über­all auf der Welt und na­tür­lich auch hier in der nord­deut­schen Tief­ebe­ne. Seit 1890 geht das nun schon so, ur­sprüng­lich als Un­ter­stüt­zung für den durch den vom Hay­mar­ket Riot ge­präg­ten Kampf der „Fe­de­ra­ti­on of Or­ga­ni­zed Tra­des and Labor Uni­ons of the United Sta­tes and Ca­na­da“ für eine Ar­beits­zeit­ver­kür­zung – und lei­der sieht es ge­ra­de nicht da­nach aus, als ob wir in naher Zu­kunft am 1. Mai aus­schließ­lich flau­schi­gen Som­mer­freu­den nach­kom­men könn­ten. Durch zig Kri­sen und hun­der­te Krie­ge ist der Ka­pi­ta­lis­mus heute fes­ter im Sat­tel, als es sich die Leute der „Zwei­ten In­ter­na­tio­na­le“ bei der Aus­ru­fung des „Kampf­ta­ges der Ar­bei­ter­klas­se“ in ihren schlimms­ten Alp­träu­men vor­stel­len konn­ten.

weiter/quelle




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: