Archiv für November 2014

Radio Hörsturz #54 2.0 (NOVEMBER 2014)

Radio Hör­sturz #54 2.0 (In­ter­view mit Phalluskult)
Vorweihnachtszeit – Knüppel aus dem Sack – Spezial

ca. 60 min. Grind und Ge­krus­te mit Kon­zert­da­ten, Infos und Ge­schich­ten aus dem ost­frie­si­schem Punk­rock­le­ben!

100% d.i.y.

free down­load:

https://www.mediafire.com/?1vuux6v639rsrpu

free stream:

http://www.mixcloud.com/alkohol/radio-h%C3%B6rsturz-20-54-november-2014/

NEUES AUS DER SEEMANNSKISTE (aktualisiert 19.November 2014)

KILLBITE – death illusions – demotape
killbite@gmx.net, www.killbite.de, killbitte.bandcamp.com
Nach ihrer letzten 10“ gibt es endlich ein neues Lebenszeichen der Bremer/Verdener Crustkapelle. In diesem Fall noch einmal ein Demotape mit insgesamt sechs neuen Stücken. Ist die vorherige 10“ auf Break The Silence Records herausgekommen, welches auf weiteres keine Platten mehr veröffentlichen möchte, sucht man nun ein neues Label. Das der neue Stuff dabei anstatt auf CD-R lieber auf Tape gekloppt wurde, macht das ganze noch sympathischer, als die Kapelle eh bereits ist! Killbite sucht neue Unterstützung und geht mit schwerem brutalem, größtenteils auf deutsch gesungenem, HCCrust/D-Beat auf Label fang. Es sollte eigentlich kein Problem sein, Unterstützung zu bekommen, da die Songs sehr gut durchstrukturiert sind und meiner Meinung dem alten Output an Aggressivität einen drauf setzt. Wie ein schwerer Panzer mit Vollgas durch die Zertrümmerte Altstadt! Textlich geht es um klassische Themen wie z.B. Wutbürger, Lambedusa, Krieg und Desillusion! Die geballte Faust in die Fresse…alle Texte größtenteils deutschen Texten laden im Booklet mitzusingen ein!
turbotorben

INNER CONFLICT – don´t call us – wee´ll call you – ep
antikoerper-export.de, info@antikoerper-export.de, break the silence records
Maren ist der festen Überzeugung, das die Kölner Mädel und Jungs die sehr langweilige Tatortfolge Mord auf Langeoog mit Wotan WilkeMöhring und Petra Schmidt-Schaller gesehen haben. Dort geht es um einen Fall auf besagter Nordseeinsel. Während alle Langeoog-Insulaner die Folge patriotisch abfeiern, gibt es nur eine gute Szene im Film, wo eine vermeintliche ostfriesische Hauptkommissarin Nina Kunzendorf auf billigstem Plattdeutsch-Pseudodialekt „rop me ne an – we ropen die an“ (ruf mich nicht an – wir rufen dich an) von sich gibt. Fremdschämen auf höchstem Niveau! Nicht Schämen brauchen sich hingegen Inner Conflict mir ihrer don´t call us – we´ll call you 7“, welche insgesamt 4 neue melodische Songs enthält. Dabei ist melodisch relativ, da das Stück I hate your car (welches mir übrigens aus der Seele spricht) mit Carlo am Gesang durch seine kurze Prägnante Dauer etwas aus dem typischen Inner Conflict Soundrahmen fällt. Die anderen Stücke werden wie gewohnt von Jenny am Gesang dominiert und lassen vom Gesang bis zum Instrumentalen Soundtrack keine Wünsche offen. Das Cover der 7“ ist auf hartem Tonpapier gedruckt und das Silber aufgedruckte Bandlogo hat etwas vom Silberhochzeitsgeschenk. Ein feines kleines Lebenszeichen mit sozialkritischen Texten zwischen Gentrifizierung, Hippster und sonstigen vorgehaltenen Masken um unser wahres ich zu verstecken…oder evtl. gerade dadurch sichtbar zu machen.
turbotorben

THE POOR DEVILS – tower of strength – cd
www.pukemusic-berlin.de, www.facebook.com/PoorDevils
Jau….endlich einmal wieder eine Streetpunkscheibe, welche der Schublade „Streetpunk“ gerecht wird. The Poor Devils spielen Punkrock welches mich irgendwie ab und an an Rancid erinnert, allerdings dazu nen Zentner Dreck draufgelegt haben. Das die 5 Jungs dabei aus Deutschland/Würzburg kommen, überrascht dabei. Solchen Sound ist Mensch sonst eher aus dem Ami-Land gewohnt. In den insgesamt 12 Songs blitzen zudem ab und an ein paar kleine typische Hardcoreelemente auf, welches dem ganzen nicht langweilig werden lässt. In einer gewissen Art möchte ich persönlich The Poor Devils mit der damals ersten The Vaders Scheibe vergleichen, welche für mich in in der damaligen Zeit, ein ganz besonderes Album herausgebracht haben. Musik, Gesang und auch die Texte, welche nicht auf irgendwelche stumpfen Selbstverherlichungen angesiedelt sind sind, passen exzellent zusammen. Klasse Teil, nur das Cover hätte wesentlich besser sein können!
turbotorben

URINPROBE – hetzjagd – tape
urinprobe-punk@web.de
Deutschpunk aus Vechta, welche nach ihrem Demo nun ihr offizielles Output herausbringt. Für ein Vinyl hat es Kohletechnisch nicht gereicht, daher ist es ein Tape geworden. Dieses finde ich persönlich klasse, da der raue 80er Jahre Sound, welche die Band hier versprüht, dadurch besser zur Geltung kommt! Seitens des Gesangs und der allgemeinen Aufnahme hätten Urinprobe ohne weiteres auf den Kulturshock Sampler von Taktlos Täpes vertreten sein können. Zwar wird bei den insgesamt 10 Liedern das Rad nicht neu erfunden, dennoch hat es gerade daher den gewissen Charme. Wer auf Deutschpunk der ersten Toxoplasma, ChaosZ, Zerstörte Jugend, Tin Can Army, Malinheads und RAF-Gier steht, sollte hier auch seine Freude haben. Lim auf 125 Stück!
turbotorben

DIE DORKS – duschen auf staatskosten – cd
www.diedorks.de , www.sn-punx.de
Auf dem schweriner Punklabel SN-Records ist die neue dritte Cd der bayrischen Kapelle Die Dorks erschinen. Sängerin Lizal gehört mit ihrer markanten bayrisch angehauchten Stimme definitiv zu meiner Lieblingssängerin im Deutschpunkbereich! Früher hatte sie übrigens im Musikantenstadl-Milieu mitgewirkt, hat allerdings ihren Ausstieg geschafft und sich dem allgemeinem Pöbel angeschlossen! Die neue CD besitzt 14 sauber produzierte Lieder bei einer Länge von insgesamt knapp 67Minuten. Dieses wirkt auf dem ersten Blick ziemlich lang und hätte meiner Meinung innerhalb der einzelnen Songs etwas kürzer sein dürfen. Allerdings besitzen die neuen Songs mehr Tiefgang als auf der vorherigen Scheibe, welche mir teilweise zu aufgesetzt rucki-zucki Assi-Punk herüberkamen. Zwar finden sich keine Wiebusch/Kettcar Texte, doch die ganzen Liedstrukturen wirken ernsthafter ohne wiederum den leichten sog. Gosseneinschlag zu verlieren. Gegen Staat, Biergetränkte Deutsche, Resignation und für Flaschenpfand….mit ihrer dritten Scheibe bleiben Die Dorks weiterhin die dreckige Saat im BRD-Staat und ich hoffe weiterhin die Kapelle irgendwann einmal auf ein Punkerplatz Konzert in Oldenburg sehen zu können!
turbotorben

HUMAN PUNK – buch
140 seiten, 15 euro + porto, amazone oder besser kontaktadresse auf nachfrage
For Real steht auf dem Buchcover und ist das komplette inhaltliche Programm der darauf folgenden Seiten! Es gibt massig Buchlektüre zum Thema Punkrock. Die meisten beziehen sich auf den vermeintlichen wahren Punkrock mit seinen Anfängen von Sex Pistols, Clash usw., dem DDR Punk oder den C-Promi Protagonisten von Ben Becker und Co. Keines wird dem gerecht und langweilt fast ausschließlich mit altem Geseier, das früher alles besser war und Punkrock nach deren ersten Erscheinungswelle inhaltlich gestorben sei. Das dieses nicht stimmt beweist das Buch von Marco (Kutter) Thiede, welcher in Bremen-Nord aufgewachsen ist und nun seit kurzem in den Staaten lebt. Im Gegensatz zu den meist anderen Punkrock Buchautoren, steht Marco noch immer mitten im Punkrockleben und darf zurecht behaubten: Stay Human – The Punk goes on! Das komplette Buch ist gefüllt mit kleinen, ohne Umschweifen und verschönerten Anekdoten aus seiner persönlichen Bremer Punkzeit, angefangen 1976 bis heute. Dabei wird eher der Mittelfinger anstatt den Zeigefinger hochgehalten. Bei seinen Geschichten liegen gut und böse, Hoffnung und Leid dicht beieinander. Von persönlichen familiären Inhalt, den wahnwitzigen sowie klaren Aktionen der Bremer ASL (Anti-Skinhead League), Liebe und Tod. Human Punk ist locker geschrieben, bringt Laune und ein wenig Selbstreflektion, was der Begriff Punk für ein selber bedeutet. Endlich wieder ein Schmöker von Punkrocker für Punkrocker!
turbotorben

THE GRABOWSKIS – 1977 vinyl
http://morepunkthanyou.blogsport.eu
Yeah…..Taubenzüchter Deutschpunk mit deutlichem Wizo, Alarmsignal und Rasta Knast, Einschlag auf 45 Umdrehung, sowie einer gehörigen Portion Arschtritt. Garniert mit etwas Folk (Get out of my way) und SkA/FunPunk (der Lustige Psychopath). Das ganze kurz und knackig mit sozialen und politischem Inhalt! Eine wirkliche Fett produzierte, abwechslungsreiche (500lim. Inkl.Downloadcode) Scheibe mit frischem musikalischem Wind, welches ich bei sehr vielen anderen Deutschpunk (?) Kapellen vermisse. 15 Songs (5x englisch- 9x deutschsprachig und nem Intro obendrauf) welche sich definitiv lohnen!
turbotorben

FRANTIC FLINTSTONES – lost highway 7“
www.klabautermann-records.de
Frantic Flinstons wurden 1986 vom Sänger Chuck Harvey gegründet und kommen aus England. Sie sind trotz diverser Umbesetzungen einer, wenn nicht sogar die, dienstälteste Psychoband überhaupt! Anstatt allerdings in Rente zu gehen haben Frantic Flinstons mit dieser 7“ ihr 16tes Output herausgebracht. Das ganze ist auf 500 lim und darauf befinden sich zwei klassische Psychobilly Songs, eine (Lost Highway) Psycho angehauchte Ballade sowie ein Neon (gibt es das Word in der PsychoSzene überhaupt?) Psycho Song (Coot), welcher musikalisch/stylisch ein wenig aufgefrischter wirkt (ohne die anderen Songs in den Hintergrund stehen bzw. wirken zu lassen!). Der Sound ist durchweg erste Sahne und der Kontrabass rotzt deutlich zu hören seinen Basslauf durch die Tracks. Old Psychos never die! P.S.: Die Scheibe kommt im weißem Vinyl inkl. Downloadcode!
Turbotorben

HÖRINFARKT – abhörskandal – cd
www.pukemusic-berlin.de
Deutschsprachiger midtempo Gutelauneskapunk welcher mir trotz ein paar sozialkritische und spielerische Ansätze nicht zu überzeugen weiß. Die Scheibe wirkt mir zu glatt und ich vermisse den Dreck an den Nadelstreifenhosen der sieben Jungs aus Dessau-Rosslau. Das Cover (Oberschwester (?) wird an der Brust durch ein Stethoskop abgehört) mit dem geistreichen Namen AbhörSKAndal ist genauso unwitzig wie einige Liedtexte der Kapelle. Wer´s mag ist ok, meine Tasse Tee ist es nicht!
turbotorben

(mehr…)




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: