Archiv für Dezember 2016

Weihnachtsgrüsse

d.i.y. DauerwerbeHörshow

Stream: Teil1

Todeskommando Atomsturm
Killbite
Brutale Gruppe 5000
James First
Dört Birds (Angebot des Tages)
Moribund Scum

Stream: Teil2

Disco//Oslo
Stumbling Pins
Instinto
Derelyction

KONZERTDATEN aktualisiert 18. Dezember 2016

10.01.2017
OLDENBURG – ALHAMBRA
-FALSE LIGHT (Hardcore/Grind – USA)
-DISCOMFORT (Hardcore – Italy)

13.01.2017
OLDENBURG – ALHAMBRA
PunkAplatz presents: Local-Anti-Heroes!
-Lieselotte
-Militant Lumberjacks
-The the the the’s

20.01.2017
WITTMUND – JUZ
-Twist Of Fate
-Mexokred
-Brew New World

22.01.2016
BREMEN – HAIFISCHBECKEN
-Hard Skins
-Oi Of The Tiger

27.01.2016
BREMEN – MS TREUE
19:30 Uhr
-Produzenten der Froide
-Killbite

04.02.2017
-Guts Pie Earshot (köln)

10.02.2017
BREMEN – FRIESE
-Subhumans (GB)
-Sense (HB)

11.02.2017
OLDENBURG – ALHAMBRA
-PARANOYA – Punk aus Duisburg/Hamm
-MOLOCH – Punk aus Berlin
-BURNT – Hardcore aus Ostfriesland

11.02.2017
VERDEN – BISTRO KULT
-DUESENJAEGER (toller Melodischer Punkrock mit außerordentlich giten Texten aus Osnabrück!)
-ABFUKK (Asi-Punk auf höchstem Niveau! Die haben einfach Bock auf Stress!)
-FALL INTO RUIN (Politischer HC-Punk aus Bremen mit ordentlich Feuer unterm Arsch)
-DÖRTEBEKER (Punk aus Bremen)

18.02.2017
BREMEN – HAIFISCHBECKEN
-Gloomster
-James First

19.02.2017
BREMEN – MS TREUE
-Moscow Death Brigade

07.04.2017
BREMEN – G18
Record Release Konzert
-NEUROTIC EXISTENCE
-KILLBITE
-HEALER OF BASTARD

14.04.2017
OLDENBURG – ALHAMBRA
-IchSucht
-100Blumen
-Unfaded

(mehr…)

Live aus dem Kohlenkeller

STREAM: Live aus dem Lohlenkeller

NEUES AUS DER SEEMANNSKISTE (aktualisiert 07.Dezember 2016)

INSTINTIO – dimonis – lp
www.facebook.com/PandoraPunkRecords
Instintios aus Barcelona legen ihre zweite Platte auf! Im Gegensatz zu ersten Scheibe sind die Spanier wesentlich verspielter und fahren meinem Gehörgang zu urteilen, mehr auf typischen Crust anstatt auf alleiniger D-Beat Schiene. Dabei büßen sie keineswegs Kraft, Energie oder Geschwindigkeit ein und verzetteln sich mit ihren zwei Gitarren nicht in irgendwelchen langweiligen NeoCrust. Kompromisslos hämmern sie mir 8 Songs aus den Boxen, wobei verzichtet wird, die Songs spielerisch extra in die Länge zu ziehen. Bienvenido Al Infierno ist auf dieser Scheibe mein Lieblingsstück, welches mir im Crust/D-Takt genau das unangenehme Gefühl widerspiegelt, welche ich zum Teil nach der gewonnenen Wahl von Donald Trump in den Vereinigten Staaten und dem resultierendem hoffen einiger Rechtspopulisten innerhalb Europas habe. Generell sind alle Songs ziemlich destruktiv…..Hoffnungen gibt es woanders! Alle Texte sind im schicken Klappcover von Spanisch auf´s Englische übersetzt. Wenn ich an Punkrock etc. aus Spanien denke, kommen mir immer am ehesten typischen Anarchokapellen/R.A.S.H.Bands in den Sinn. Das es dort auch ordentliche Crust/D-takt Kapellen gibt, beweisen Instintio – Top Angebot auf Top Label!
turbotorben

DERELYCTION – surounded by deaty lp
www.facebook.com/PandoraPunkRecords
Platte ausgepackt, Maren findet das Cover Klasse. Könnte zudem auch als T-Shirt Motiv herhalten. Ich stimme ihr zu und habe lt. Cover anfangs das Gefühl, mit klatscht gleich eine Ladung Raw-Punk, mit ekelig verzerrtem Hall Gesang um die Ohren. Nadel aufgesetzt, die Ohren leicht zusammengedrückt und aufpassen was kommt. Mensch wird immer wieder überrascht! Anstatt irgendwelchen blechernen Sound, kloppt es mir fetter MetalD-TaktCrust entgegen. Eine Mischung zwischen Hellschock und Reactory auf 45 Umdrehung. Erinnert mich zudem sehr stark an altem Trash Metal, wie es z.B. Kreator auf ihren ersten beiden Platten gespielt haben. Wirklich großes Kino für junggebliebene wie meiner einer! Derelyction schaffen es Punktgenau die Schnittstelle zwischen Crust/D-Beat und Trash-Metal zu finden. Inkl. ein paar wenige Gitarrensolis, welche allerdings so blitzschnell gespielt werden, das sie bereits wieder zu ende sind, bevor der neue Rhythmus einsetzt. Die Gitarren und der Bass sind nicht übermäßig verzerrt und klingen daher sehr sauber und wechseln sich gekonnt in den Liedern ab bzw. sind im Zusammenspiel deutlich zu unterscheiden anstatt in einem Homogenen Soundbrei zu verschmelzen. Dazu kommt der Gesang von Sänger Chris, welches sich sehr an die Anfangsphase des aggressiven Trash Metalls anhört. Anscheinend sind auf dieser Platte alle 10 bisher geschaffen Songs von 2011 bis 2014 zu finden…obwohl die Kapelle bereits 2012 eine 7 Song Destination: Extinction Scheibe mit einigen Stücken, welche hier nicht vertreten sind herausgebracht haben. Ich schätze einmal, das die die Band zwischenzeitlich auch neue Songs produziert haben, den laut Internet ist die Anti All Human Kapelle aus Gießen weiterhin fleißig aktiv! Live habe ich sie leider vor kurzem in Bremen verpasst, so das ich es noch einmal nachholen werde!
turbotorben

PLASTIC BOMB #97
www.plasticbombshop.de
Sexy, dat Plastic Bomb hat etwas mehr Farbe bekommen. Neben dem üblichen Farbcover kommen nun ein paar Farbtupfer innerhalb des Heftes hinzu. Dabei schaffen es die Bomber genau die richtige Menge bzw. stellen zu finden. Gefällt mir richtig gut und frischt auf. Im Vorwort erzählt u.a. Maks, das es Veränderungen im RilRec. geben wird und das dazugehörige Rilrecmailorder nicht mehr existiert (dieses nur einmal nebenher erwähnt). Inhaltlich gibt es jede Menge Stuff von Respect My Fist, PogenProblem, Stumpling Pins, Kevin Pascal, FCKR (welches als Ergänzung zum Interview im aktuellem Human Parasit gesehen werden kann/soll), Acidez, Sahra Blablabla (BombenmitschreiberInn) Faulenza und die Abstürzenden Brieftauben. Bei letztere Band wird nach meiner persönlichen Auffassung versucht, ihnen dort krampfhaft ein sexistischen Stempel aufzudrücken. Klar könnte Interviewpartner Micro deutlicher auf diesbezüglichen Fragen antworten. Allerdings kann ich die Fragen auf eher zum Teil platte FunPunkband Texte bezüglich der Frauen/Männerrolle nicht ganz nachvollziehen, wo zeitgleich andere Bands mit Pillemann, Fotze, Arsch und Kochtopf am Herd Texten im Hauseigenen Mailorder zu finden sind. Auch das Cover der neuen A.B. 7“ als sexistisch zu betiteln empfinde ich persönlich etwas überzogen. Dann müsste man im gleichem Atemzug das Ärzte Logo mit der geknebelten (Schönheitsidealen) Kurvenlady nicht für in Ordnung gehalten und Diskussion über Ästhetik im Punk geführt werden…..ich schweife ab! Ich hätte da eher nachgefragt, warum eine drei Lieder Single von A.B. knapp 12 Euro kosten soll. Des weiteren geben NOFX ein paar sehr persönliche Antworten wieder, welche ich nicht so freizügig erwartet hätte. Ich empfinde es sehr gut, das gewisse Themen offen ausgesprochen werden! Dieses gibt Stoff für weitere Artikel in kommenden Ausgaben der Bombe, um einigen LesereInnen Equality etc. zu vermitteln. Gab es ja bereits schon einmal zum Thema Female/Queer-Porno etc. Neben einem Interview von Bappi zum Thema Fanzines wird Maren vom Rohrpost befragt, Coco und Hörm erzählen ausführlich von ihrem Punk Rock Holiday und eine Menge weiteren Szene Stuff ist zu lesen. Ich bin noch nicht zu 100% durch und werde die letzten Zeilen die kommenden Tage in meinem Urlaub lesen. Bisher hat mir die Bombe auf dem Porzellanthron und auf dem Schiff von der Arbeit nach Hause sehr viel kurzweil bereitet. Außer ein zwei oben genannten Dinge (welche innerhalb meiner FreundeInnen/Beziehung diskutiert werden/wurden und daher jetzt bereits mehr ist als nur reines Lesekonsum ist), ne coole Ausgabe!
turbotorben

STUMBLING PINS – common angst cd
www.plasticbombshop.de
Geiler Scheiss! Die Kiel-Gaarden´er Sprotten legen mit ihrem neuen Vinyl/CD ein kleines Meisterwerk in Sachen Punkrock meets Streetpunk auf den Tisch. Teils melancholisch mit selbst/kritisch Texten und kleinen versteckten Sigalongs. Genau der Richtige Soundtrack um mit hochgestelltem Kragen und Händen in der Taschen durch die gefrorene Abenddämmerung zu laufen. Abwechslungsreicher melodischer Gitarrensound untermalt den unverwechselbaren Gesang der beiden Sänger Miller und Tim, während das Schlagzeug gekonnt den Takt vorgibt ohne in langweiligen 0815 Beat zu verfallen. Nachdem bei der Band längere Zeit still in Sachen neuer Aufnahmen war, haben Stumbling Pins mit einem neuen Schlagzeuger, den Fireandflames sowie PlasticBomb Label den Richtigen Zeitpunkt für ihr 12 Song Output gefunden. Alle Englischsprachigen Lieder sind im Booklet abgedruckt.
Turbotorben

GEWALTBEREIT – ein leben lang verreckt – lp
www.plasticbombshop.de
Aus Leipzig kommt dieser No Future Hardcore/Deutschpunk, welcher auf 45 Umdrehung gespielt wird. Ein Soundtrack über das Leben. Rasend, rau und kompromisslos! Insgesamt 16 Songs welche den Deutschpunk musikalisch wieder zu dem machen, was es einmal war. Weg von den Metallgitarren und wischiwaschi Schunkeltexten. Dieses wirkt nun sicherlich überheblich und soll nicht so herüberkommen. Es gibt massig Bands, welche ich wie im zweiten Satz genannt einordnen würde. Allerdings verbirgt diese Scheibe eine besondere, unbeschreibliche, Aggressivität, welche ich kaum außerhalb der 80er Kapellen gehört habe. Zudem klingt der Sound nicht überproduziert und würde sich ohne weiteres in dem 80er Jahrzehnt einreihen. Das Deutschpunk im musikalischem Sinne nicht tot ist, beweisen einige mir bekannte Bands. Das Deutschsprachiger Hardcorepunk ala Inferno etc. nicht tot ist, beweisen mir aktuell Gewaltbereit. Dreckig Laut und schnell….genauso als damals der Cowboy Ronald Reagan im weißen Haus saß und der Russe vor unserer Tür stand. Scheiss Zeiten bringen bekanntlich die besten Bands zustande!
Turbotorben

INFERNO – anti hagenbach tape – the beginning
www.power-it-up.de/
Entweder man hatte diese Demo-Aufnahmen als Originaltape oder im aktuellem Zeitalter des Internets irgendwo zum download gefunden. Nun wurden die Songs neu gemastert und vom Power It Up Label auf Vinyl gestandst! Inferno war damals, als ich mir Ende der 80er den Soundtrack zum Untergang Sampler I gekauft habe, neben ChaosZ die Band schlechthin auf der Scheibe. Umso mehr freut es mich, das die rohen Demoaufnahmen endlich komplett auf schwarzen, bzw. lim buntem Vinyl herausgebracht wurden. Satte 24 Songs von Wodka, Administration, Ronald Reagan über Tod+Zerstörung und Birne muss Kanzler bleiben! Für alle, welche auf rauen und unverfälschten HC Punk mit deutschen Texten stehen, sei diese Schallplatte der die ehm. Augsburger Kapelle von 1981 – 1992 wärmstens ans Herz gelegt!
turbotorben

(mehr…)

Zerstörungswut – Weihnachtstape 1996

free download: http://www.mediafire.com/file/cruv5v7lpfcxo31/Zert%C3%B6rungswut+-+Frohes+Fest-Pogo+Fest+1996.rar




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: